Schützenfest am Romerich

StzAktuelles, Archiv, Schuljahr 2017/2018

Den Auftakt zur „Finalwoche“ machten am 12.3.2018 unsere extrem starken WK1 Mädchen, die es im vergangenen Jahr (noch als WK2) sensationell bis zum Bezirksfinale nach Pulheim geschafft hatten und dort nur knapp den Einzug ins Landesmeisterschaftsfinale verpassten. Zuvor konnte man in der bereits im November ausgespielten Vorrunde das Einhard Gymnasium bezwingen und zog somit souverän ins nun anstehende Finale um die Aachener Stadtmeisterschaften ein. Unsere Gegnerinnen kamen von der 4. Aachener Gesamtschule, auf die wir bereits letztes Jahr im Finale stießen.

Die Geschichte dieses Finals ist allerdings (leider) schnell erzählt. Am besten lässt sich dies in Zahlen ausdrücken. In einer 80 minütigen Partie, von der es 70 Minuten lang regnete, in der 19 Tore fielen, zehn in der ersten und neun in der zweiten Halbzeit und nach fünf Minuten bereits null Spannung mehr aufkam, war von Beginn an eins klar, der diesjährige Stadtmeister. Das Inda Gymnasium.

Bei regnerischem Wetter kamen unsere Gäste nur ab und an durch Distanzschüsse der gegnerischen Spielmacherin zu einigermaßen gefährlichen Aktionen. Ansonsten spielte nur das Heimteam und das ohne Erbarmen.

Der Übersicht halber, die Tore in chronologischer Reihenfolge:

1:0      1 min Annika Will

2:0      4 min Annika Will

3:0      6 min Jana Hirche

4:0      9 min Ina Steinmetz

5:0      15 min Jana Hirche

6:0      22 min Julia Winkler

7:0      26 min Vivien Boerhout

8:0      33 min Ina Steinmetz

9:0      35 min Paula Alfes

10:0    39 min Vivien Boerhout

11:0    41 min Ina Steinmetz

12:0    46 min Annika Will

13:0    47 min Paula Alfes

14:0    52 min Ina Steinmetz

15:0    68 min Vivien Boerhout

16:0    69 min Paula Alfes

17:0    71 min Annika Will

18:0    72 min Vivien Boerhout

19:0    75 min Annika Will

Leider geht es in der WK1 nicht über die Stadtebene hinaus, sodass mit dem Stadtmeistertitel die diesjährige Spielrunde für unsere Mädels beendet ist. Sehr schade, denn dieses Team hätte noch Großes erreichen können.

Glückwunsch zu dieser souveränen Leistung, wenngleich etwas mehr Spannung sicherlich wünschenswert gewesen wäre. Nächstes Jahr auf ein Neues!

Kader: Chiara Aufderheide, Julia Winkler, Denise Pfeiffer, Jana Hirche, Annika Will, Ina Steinmetz, Vivien Boerhout, Paula Alfes, Pia Hildebrand